Ernährung

Wir barfen unsere Hunde und auch unsere Welpen, die Welpen bekommen jedoch einmal am Tag auch ein hochwertiges Trockenfutter von Wolfsblut Plain Puppy, damit die Umstellung, falls die neuen Besitzer nicht barfen wollen nicht ganz so schwierig wird!

 

Bitte aber bedenken Sie, dass eine Ernährung hauptsächlich mit Trockenfutter, später zu Nierenproblemen führen kann. Denn bei einer Trockenfuttermenge von ca. 200 g pro Tag müßte der Hund mindestens 2 Liter Wasser trinken um den Flüssigkeitshaushalt stabil zu halten und das schafft kein Hund!

 

Der Vorteil vom barfen ist, der Hund bekommt ein weiches samtiges Fell und haart fast gar nicht mehr, nur noch im Fellwechsel, setzt weniger Stuhlgang ab, da komplett alles verwertet werden kann. Keine Hautprobleme oder gesundheitlichen Probleme, ich kann dies nur aus eigener Erfahrung berichten!

 

Ich beziehe mein Barf von einem Anbieter, bei dem nicht gemischt werden muss, einfach Barf auftauen und es ist alles enthalten was der Hund braucht!

Ich empfehle allen meinen Welpenbesitzern dies fortzuführen, Sie bekommen von mir ein kostenloses Starterpaket und eine Barfbroschüre beim Auszug mit.

Wie heißt es so schön : Du ißt, was Du bist! Und der Hund wird es Dir  danken!

 

 

Der Wolf nimmt neben dem Fleischanteil noch Früchte, Wurzeln, Knollen, Erde und nur ca. 1-3% Getreidekohlenhydrate aus dem Mageninhalt seiner Beutetiere auf. Was liegt also näher, unseren Hund mit Barf ( Rohfleisch ) zu ernähren?

 

 

Hier finden Sie uns

Altdeutsche Mopszucht vom Stromberg

 

 

Mitglied im MPRV

Familie Hofsäß
75447 Sternenfels

Wir freuen uns auf ihren Anruf!

 


Handy:   0174 9763817

 

Telefon: +49 7043 957976

 

 

 

 

E-Mail:

c-hofsaess@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}